Kostenloser Versand deutschlandweit ab 99 € *
 Telefonische Beratung +49 62 04 / 91 83 71 0
 Alle Produkte persönlich getestet

Krisenvorsorge-Blog


Die Krisenvorsorge der Bundesregierung ist ein schwieriges und oft unterschätztes Thema. Die Ausstattung einer individuell auf Ihre Bedürfnisse und auf den eintreffenden Krisenfall abgestimmten Survival Ausrüstung ist mühselig und kostenintensiv. In unserem Krisenvorsorge Shop erhalten Sie wertvolle Tipps und Hilfestellungen. Und wir haben für Sie günstige und praktische Vorsorgepakete mit den wichtigsten Utensilien und Vorräten geschnürt, damit Sie Ihre wichtigsten Bedürfnisse und die Ihrer Angehörigen stillen können.

2016 wurden Hamsterkäufe von der Bundesregierung empfohlen. Die Bundesbürger sind, erstmalig seit 1989 und dem Ende des "Kalten Krieges", dazu aufgerufen, einen individuellen Notvorrat für etwa 10 Tage anzulegen. Diese Hamsterkäufe, so die Bundesregierung, sollen die Bevölkerung zur Selbsthilfe befähigen bevor staatliche Hilfe anlaufen kann.

Schon einmal im Winter bei Schnee und Eiseskälte mit dem Auto liegengeblieben? Das wünscht man wirklich niemandem! Ein Unfall bei Glatteis ist auch mal schnell passiert und man muss unter Umständen lange auf Hilfe warten, es kann zudem bei Unfällen oder wenn die Straßen gesperrt sind zu langen Staus kommen. Mit unserem Notfallrucksack fürs Auto sind Sie bestens gewappnet falls es Sie einmal "eiskalt" erwischen sollte.

Lieber 1 Jahr zu früh vorgesorgt als eine Minute zu spät! „Es wird ungemütlicher“, das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BKK) kommentiert zum internationalen Tag der Katastrophen-Vorbeugung „Gute Vorbereitung rettet Leben und Hab und Gut der Menschen“. Der offizielle Ratgeber des BKK liegt jeder Bestellung auf www.krisenpakete.de bei. Informieren Sie sich über dieses wichtige Thema und machen Sie sich krisensicher!

Nordkorea könnte durch seine Interkontinentalraketen, die auch von U-Booten starten könnten, nahezu jeden Winkel der Erde mit einer Wasserstoffbombe erreichen, die weit stärker ist, als herkömmliche Atomsprengsätze. Die Gefahr wird real. http://www.n-tv.de/politik/Kim-laesst-Wasserstoffbombe-zuenden-article20014669.html

Die meisten Menschen fangen erst an sich mit Vorräten einzudecken, wenn es schon zu spät ist! Jeder sollte einen gewissen Grundstock an Vorräten zu Hause haben und diesen im Falle einer vorhersehbaren Kathastrophe dementsprechend aufstocken. Am Beispiel des Hurrikanes "Harvey" sieht man, wie schnell man vor leeren Supermärkten stehen kann, wenn man nicht rechtzeitig reagiert. http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/ungluecke/hurrikan-harvey-braut-sich-vor-texas-zusammen-15167288.html http://www.bild.de/news/ausland/hurricane/harvey-opferzahlen-steigen-53052052.bild.html Auch in Deutschland kommt es immer wieder zu heftigen Unwettern mit Überschwemmungen. Es besteht auch die Gefahr von längeren Stromausfällen. Seien Sie vorbereitet!

Ein großer Stromausfall ist unrealistisch? Cyberattacken richten wenig Schaden an? Unsere Systeme sind sicher? Aufpassen, Leute! Schon wieder kam es zu einem groß angelegten Hacker-Angriff auf Banken, Behörden, Flughäfen und sogar ein Atomkraftwerk! Die Cyber-Attacke richtete sich hauptsächlich gegen Computer in Russland und der Ukraine, betrifft mittlerweile aber auch Firmen in ganz Europa, etwa den Lebensmittel-Riesen Mondelez („Milka“, „Oreo“), den russischen Ölkonzern Rosneft, die dänische Reederei Maersk und den Werberiesen WPP. Artikel auf Bild.de und Experten warnen vor Hacker-Attacken auf Flugzeuge In unserer Linksammmlung finden Sie weitere interessante Beiträge.

Unwetter über Deutschland richtet erheblichen Schaden an! Es kommt zu Überschwemmungen, Verletzte, Bahn-Chaos, Flugausfällen und sogar Toten http://www.spiegel.de/panorama/wetter-unwetter-toben-auch-in-der-nacht-ueber-deutschland-a-1153667.html

Durch einen außerplanmäßigen Stillstand bei der Total-Raffinerie in Leuna wird an ersten Tankstellen in Mitteldeutschland der Kraftstoff knapp. Pächter der Kette HEM melden beispielsweise in Leipzig, Bitterfeld-Wolfen und Torgau Engpässe. „Wir sind komplett leer“, sagte ein Pächter in Leipzig der MZ – Quelle: http://www.mz-web.de/27783058 ©2017 Alle sind abhängig von Benzin und Strom, kommt es zu einem unerwarteten Zwischenfall kann sehr schnell ein Engpass entstehen. Warum sollte man sich also nicht einfach auf solche Ereignisse vorbereiten? Bisher ist so etwas die große Ausnahme, jedoch steigt die Gefahr vor allem mit dem Hintergrund zunehmender Cyberattacken. http://www.mz-web.de/saalekreis/havarie-bei-leuna-total-an-einigen-tankstellen-werden-diesel-und-e5-knapp-27783058

Zehntausende Computer weltweit wurden von einem Erpressungstrojaner infiziert. Solche Software ist permanent im Netz unterwegs und hat Verbraucher und Unternehmen im Visier. Sie verschlüsselt den Inhalt des Windows-Computers und verlangt Lösegeld für die Freischaltung. http://www.handelsblatt.com/technik/it-internet/weltweite-attacke-auf-computersysteme-microsoft-gibt-regierungen-mitschuld-an-hackerangriff/19801080.html