Krisenvorsorge wird in Schweden wohl zum Gesetz

Dieser Artikel über den modernen Krieg zeigt deutlich wie sinnvoll es ist für den Krisenfall vorzusorgen. In Schweden fängt man nun an die Leute zu informieren: "Alle sollen lernen, sich im Krisenfall selbst zu versorgen, denn es muss im Extremfall mit tagelangen Stromausfällen und Unterbrechungen der Lebensmittelversorgung gerechnet werden (...) Es sei auch egal, dass die Wahrscheinlichkeit eines Angriffs gering ist: wenn die Möglichkeit besteht und die Folgen katastrophal wären, muss man sich auch auf das Unwahrscheinliche vorbereiten. Laut der Verteidigungskommission heißt es: jeder Bürger muss eine Woche ohne jegliche staatliche Hilfe und funktionierende Infrastruktur auskommen. Er muss sich ernähren können, wenn alle Läden infolge eines Stromausfalls geschlossen und auch Lieferdienste lahmgelegt sind."
Perfekt für diesen Fall: Das "Krisenpaket - Grundversorgung"

Hier können Sie den vollständigen Artikel lesen: Der moderne Krieg- Wir müssen vorbereitet sein

Schweden klärt nun auch seine Bevölkerung mit Hilfe einer Broschüre über mögliche Krisenszenarien auf und nennt Maßnahmen die ergriffen werden müssen. Schweden bereitet die Bevölkerung auf einen Krieg vor – mit 4,8 Millionen Exemplaren einer Broschüre



Weitere interessante Themen gibt es bei der Blog-Übersicht zu finden. Oder Sie stöbern in unserer Rubrik "Kriseninformationen".